Unser Schuljahr 2015 - Ein kurzer Rückblick

Das letzte Schuljahr war sehr ein erfolgreiches für die SV des Ratsgymnasiums. Warum, dass wollen wir Ihnen und Euch im Folgenden kurz zusammenfassen.

 

Durch das Urteil des Oberlandesgerichts Lüneburg wird es in Zukunft wieder Klassenfahrten geben. Wir als SV freuen uns natürlich außerordentlich und setzen uns dafür ein, dass so schnell wie möglich wieder alle Fahrten stattfinden.

Ein wichtiges Zeichen haben hier auch die beiden Jahrgangssprecher der neuen 12. Klassen, Marie Kruthaup und Thiemo Möllenkamp, gesetzt, die im Hintergrund bereits vor der Gerichtsentscheidung eine Studienfahrt organisierten, die dank der guten und schnellen Zusammenarbeit mit der Schulleitung nun tatsächlich durchgeführt wird.

 

Unsere Arbeitstagung war sehr produktiv, denn 3 Tage lang haben wir uns gemeinsam mit neuen Themen und Herausforderungen auseinandergesetzt. Herausgekommen ist dabei beispielsweise ein Katalog mit Verbesserungsvorschlägen, den wir anschließend mit dem Schulleiter durchsprachen.

 

Wir hatten eine sehr erfolgreiche Leserattennacht, in der viele Schüler der fünften Klassen mit Begeisterung ihren Lehrern lauschten, als diese aus teils spannenden, teils lustigen Büchern vorlasen. Wir hoffen, auch dieses Jahr an dieses tolle Erlebnis anknüpfen zu können.

 

Das Bootshausfest fand am 26. Juni statt. Hier boten wir für den unteren Jahrgang einen Spieleparcour an, in dem sich die Schüler mit Ihren Klassenlehrer einen harten Wettkampf lieferten. Überraschend war, dass die Lehrer den Kindern im Allgemeinwissens-Quiz weit unterlagen. Dafür warfen die Lehrer jedoch präziser Frisbees auf unsere selbstgebaute Torwand, als die Fünftklässler.

 

Am Ende des Schuljahres mussten wir uns leider von einigen SV-Mitgliedern verabschieden, die teils lange zu unseren produktivsten Mitstreitern zählten. Uns freut jedoch außerordentlich, dass wir zum ersten Mal seit langem Fünftklässler in unseren Reihen hatten, die uns ungeahnte Perspektiven eröffneten. 

So war eine Konsequenz des Verbesserungskatalogs, dass die Pausenaufsicht nun (auf freiwilliger Basis) eine Warnweste trägt, um von den unteren Klassenstufen auf dem Schulhof schneller erkannt zu werden.

 

Wir freuen uns auf ein neues Jahr, in dem wir weiterhin versuchen werden, so gut wie möglich die Interessen der Schüler zu vertreten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0