Inklusion


Die Inklusion ist eine Priorität des Ratsgymnasiums und wird von der SV unterstützt.

  • Unterschied Inklusion und Integration
    Bei der Integration geht man davon aus, dass die Menschen in das System integriert werden, aber unter sich bleiben.
    Inklusion hingegen geht davon aus, dass sich das System den Menschen anpasst und nicht die Menschen dem System. Ebenso sollen die Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf nicht unter sich bleiben, sondern als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft anerkannt werden.

→ „Alle sind gleich und alle sind verschieden, keiner wird ausgeschlossen.“

  • UN Konvention
    → Deutschland hat wie viele andere Nationen die Konvention zur inklusiven Schule unterschrieben.
    Dieses muss nun von den Schulen umgesetzt werden.

  • gemeinsames Lernen und Leben

  • ab Sommer 2013 können Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf auf jede Schule gehen (Eltern können frei entscheiden).
    → auch auf das Rats

  • Unterstützung erfolgt durch Förderschullehrer und ausgebildete Kräfte

→ Zeitweise befindet sich mehr als ein Lehrer im Klassenraum.

  • Es wird zwischen zieldifferenten und zielgleichen Unterrichtsbestrebungen differenziert. Dadurch erfolgen unterschiedliche Bewertungsmöglichkeiten, je nach Stärke der Beeinträchtigung bei zieldifferentem Unterricht.
    → zieldifferent: für einige Schüler, die sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf benötigen, werden die Maßstäbe anders gesetzt. (Ziele werden individuell je nach Schwere des Unterstützungsbedarfes festgelegt).

→ zielgleich: Alle Schüler werden mit dem gleichen Lernziel unterrichtet, aber erhalten trotzdem den nötigen Unterstützungsbedarf um dieses zu erreichen. (so wie im Moment)

 

  • unsere Schule betreffend: - es wird verschiedene Ziele innerhalb der Klasse geben können (zielgleich ↔ zieldifferent)

- kooperative Lernformen (gemeinsames Lernen)

- Förderung (Individualisierung)

- Anlaufstellen für Probleme und Fragen